Medien

Für Medienanfragen sind wir gerne für Sie da. Wir vermitteln Fachwissen aus der Praxis sowie Interviews mit Expertinnen und Experten.


Ihr Kontakt für Medienanfragen

Suchtfachstelle Zürich
Kommunikationsbeauftragte
Josefstrasse 91
8005 Zürich
Telefon 043 444 77 00


 

Ausgewählte Medienbeiträge

Fernsehen SRF, "Unzipped", 12.1.2020

Ab wann bezeichnet man jemanden als alkoholabhängig? Zählt Livio schon dazu? In der Reportage analysiert er sein Trinkverhalten und seine Blutwerte mit einem Experten und trifft sich mit einer trockenen Alkoholikerin.
Livio trinkt jedes Wochenende und bezeichnet seinen Alkoholkonsum als ziemlich masslos. Noch nie hat er länger auf Alkohol verzichtet. Bis jetzt! Für diese Reportage will er einen Monat lang trocken bleiben und muss sich die Frage stellen: Habe ich ein Alkoholproblem?

Radio 1 Morgenshow, "Detox", 7.1.2020

Was bringt es, wenn man einen Monat auf Alkohol verzichtet?

20 Minuten Friday, "Wie sinnvoll ist es, jetzt eine Trinkpause einzulegen?", 2.1.2020

Nach den Festtagen auch keine Lust mehr auf Alkohol? Wir haben Psychotherapeut Richard Zehnle gefragt, was der Verzicht bringt – und wie er am einfachsten gelingt.

Blick, Expertengespräch zum Thema Alkohol: "Ich würde manche Partys nüchtern gar nicht aushalten", 30.11.2019

Was macht den Alkohol zu einer Volksdroge? Wie gehe ich am besten damit um und wo beginnt eigentlich die Sucht? Diese Fragen beantworten eine Barkeeperin, ein Partyveranstalter und ein Suchtexperte im BLICK-Dreierinterview zum Thema Alkohol.

20 Minuten Friday, "Darum betrinken sich immer mehr junge Frauen", 29.11.2019

Laut einer neuen Erhebung hat sich die Anzahl junger Rauschtrinkerinnen in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Wir haben Expertinnen und Experten gefragt, woran das liegen könnte.

Lokalinfo, "Sucht: Wenn es zu oft zu viel ist", 2.10.2019 

Information, Beratung, Therapie und suchtmedizinische Behandlung: Das bietet die neue Suchtfachstelle Zürich Betroffenen und Angehörigen aller Altersgruppen per sofort auf umfassende Weise.

Radio SRF1 Treffpunkt, „Alkohol im Alter“, 23.7.2019

Nach der Pensionierung greifen viele Senioren zum Glas. Sieben Prozent der 65- bis 75-Jährigen trinken zu viel Alkohol. Gründe, warum Senioren und Seniorinnen öfters übermässig zum Glas greifen, gibt es viele: Pensionierung, Einsamkeit, Verlustängste oder fehlende Tagesstrukturen.

Tagesanzeiger, "Trinkende Senioren bringen Altersheime an ihre Grenzen", 21.2.2019

Immer mehr ältere Menschen haben Alkoholprobleme. Alterszentren und Spitex-Organisationen in Zürich gehen unterschiedlich mit trinkenden Heimbewohnern um - und sind manchmal überfordert.

NZZ am Sonntag, "Nicht mehr ganz bei Prost: Tagebuch eines normalen Trinkers", 7.2.2019

Einen Monat durchzechen, im andern auf Bier und Wein verzichten. Wann ist die Welt erträglicher, mit oder ohne Alkohol?

 Radio1 Morgenshow, "dry january", 14.1.2019

 Wie ist es einen Monat lang auf Alkohol zu verzichten? 

Blick online," Vier Drinks sind mehr als genug", 21.12.2018

Weihnachtsmärkte, Betriebsfeiern, festliche Apéros mit Kollegen – die Vorweihnachtszeit ist ein einziger Rausch. Tipps, wie man durch die feuchtfröhliche Zeit kommt.

NZZ am Sonntag, "Süchtige Senioren", 29.7.2018

Abhängige von Beruhigungsmitteln stellen Altersheime vor Probleme. Dabei sind die Medikamente nur bei einem Drittel der Patienten notwendig.

Tagesanzeiger, "Die Scheinmedizin", 24.5.2018

Viele Menschen benutzen Alkohol, um psychische oder körperliche Leiden zu lindern. Betroffene erzählen.

 

 

 

Suchtfachstelle Zürich