einführung «motivierende gesprächsführung»

Menschen mit Suchtproblematiken sind oft hin und her gerissen zwischen ihrem aktuellen Verhalten und dem Wunsch nach Veränderung.
Die «Motivierende Gesprächsführung» ist eine klientenzentrierte, zielgerichtete Beratungsmethode. Sie ermöglicht die Eigenmotivation für eine Verhaltensänderung beim Gegenüber zu wecken und zu fördern. 


Schwerpunkte

  • Haltung und Prinzipien
  • Modell der Veränderung nach Prochaska und DiClemente
  • Basismethoden wie Reflektierendes Zuhören und Methoden zur Förderung der Eigenmotivation
  • Ausprobieren und üben von Interventionen und Methoden

Zielgruppe

Führungs- und Fachpersonen aus den Bereichen Soziales, Bildung und Gesundheit

Kosten

360 Franken - 1 Tag

Datum

Daten für 2021 folgen

 

Suchtfachstelle Zürich